Repertoire

Unser Name ist Programm: Das ensemble 1800 beschäftigt sich hauptsächlich mit Musik aus der Zeit vor und um 1800. Auch wenn das 18. Jahrhundert den Schwerpunkt der Konzertprogramme bildet, so sind uns das 17. und 19. Jahrhundert ebenso vertraut. Und es ist eine enorme Bereicherung, wenn man Werke von Beethoven, Schubert oder Mendelssohn mit dem Wissen um die musikalische Rhetorik des 18. Jahrhunderts interpretiert. Historisch informierte Aufführungspraxis bedeutet eben nicht, sich auf eine Epoche zu spezialisieren, sondern herauszufinden, was die Musik in ihrer Zeit aufregend gemacht hat, um genau dieses Erlebnis in unsere Zeit zu transportieren.

Die Entdeckung unbekannter Werke interessiert uns dabei genauso wie die neue Beleuchtung scheinbar bekannter Werke.

Repertoireauswahl

vor 1700

  • Henry Purcell: Fantasien, Dioclesian
  • Heinrich Ignaz Franz Biber: Tafelmusik

1700-1750

  • A. Vivaldi: Jahreszeiten
  • G. F. Händel: Concerti grossi
  • J. S. Bach: Brandenburgische Konzerte, h-Moll-Messe, Passionen, Weihnachtsoratorium, Kantaten

1750-1800

  • J. Haydn: Sinfonien
  • W. A. Mozart: Sinfonien, Solo-Konzerte, Messen

nach 1800

  • L. van Beethoven: Sinfonien, Konzerte, Schauspielmusik zu Goethes Egmont
  • F. Schubert: Unvollendete
  • F. Mendelssohn-Bartholdy: Streichersinfonien, Violinkonzerte d-Moll und e-Moll, Sinfonie Nr. 4 (Italienische) in der von Mendelssohn revidierten Version

Nächste Konzerte

Sonntag, 31. Dezember 2017
Silvesterkonzert